Ein Tag bei der Amag

Bei meiner Aufnahmezeremonie lernte ich zum ersten Mal meinen Paten, den Herrn Paul Benischek von der Firma AMAG, kennen. Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden.
Bevor er sich verabschiedete bot mir an, einen Tag bei AMAG zu verbringen. Ich war sehr erfreut über sein Angebot und nahm es an.

Am Freitag, den 7. Dezember 2013, holte mich der Herr Benischek vom Bahnhof ab und wir fuhren dann gemeinsam nach Ranshofen, wo AMAG Austria Metall AG ihren Sitz hat.  Dort durfte ich dann mit einer Klasse, die auch an dem Tag die AMAG besuchte, bei einer Führung mitmachen.

Zuerst erhielten wir einen Einblick in die Geschichte von AMAG. Danach wurde uns erklärt was und wie die die Firma ihre Produkte produziert.
AMAG ist Österreichs führender Hersteller von Aluminium-Halbzeug- und Gießereiprodukten für die weiterverarbeitende Industrie.
Später besuchten wir die Produktionsstandorte von AMAG, die Gießerei und das Walzwerk. Dort konnten wir genau die Art und Weise der Herstellung von ihren Produkten anschauen.
Nach der Führung bekam ich von meinem Paten noch eine paar coole Werbegeschenke.

Der Tag bei AMAG war sehr interessant und es hat viel Spaß gemacht. Ich habe viel Neues dazu gelernt.

IMG_1472