Young Leadership Seminar – Deutschland – Wir waren dabei!

Am 6. Dezember 2013 war es endlich so weit. Es ging nach Boveden bei Göttingen zum Young Leadership Seminar der START-Stiftung in Deutschland. Auch wir, die österreichischen StipendiantensprecherInnen nahmen daran teil.

Am Freitag (6.12.2013) reisten wir an. Die erste gemeinsame Aktivität war das Abendessen. Zum ersten Mal lernte ich die deutschen Stipendiaten und Stipendiatinnen kennen.
Danach stand das Abendprogramm am Plan. Es wurden allgemeine Themen zu Deutschland besprochen. Um auch Österreich miteinzubringen überlegten wir uns im Vorhinein, was wir an diesem Abend beitragen könnten. Unsere Wahl fiel auf eine allgemeine Präsentation. So stellten wir START in Österreich und in den einzelnen Bundesländern vor. Im Anschluss dazu, zeigte jeder und jede von uns ein Bild und erzählte, welches Erlebnis er mit diesem Bild verbindet. Wir wollten den deutschen StipendiantInnen näher bringen, was START für uns bedeutet. Dies kam sehr gut bei allen an.

201312_gruppenleitertraining2

Am zweiten Tag besuchten wir geblockt zwei Seminare. Wir durften uns aussuchen, welches wir belegen wollen. Ich entschied mich für „Gemeinsam zum Ziel – motivierend führen und kommunizieren“ und „Kreative Zukunftsgestaltung – Visionen und Strategien entwickeln“. Beide Seminare waren sehr hilfreich und für die Funktion als Gruppenleiterin wichtig. Wir lernten viel Neues dazu, das wir in unserem Amt auch brauchen können. Es war nicht so aufgebaut, dass der Seminarleiter vortrug und wir zuhörten, sondern wir gestalteten aktiv das Seminar gemeinsam und tauschten uns untereinander aus. Diese Erfahrungen und Kompetenzen, die ich auf den Seminaren gelernt habe, werde ich auf meinen weiteren Weg mitnehmen. Wir haben uns nicht nur Wissen für eine Gruppenleitung angeeignet, sondern lernten auch viel für das Leben dazu. Vor allem das Seminar „Zukunftsgestaltung“ hat mich dazu angeregt, noch mehr über meine Zukunft nachzudenken und mir klare, doch messbare Ziele zu setzten, die realistisch zu erreichen sind.

Den zweiten Abend durften wir zum Teil selber gestalten. In Gruppen überlegten wir uns ein Konzept, welches wir dann umsetzten. Das Ergebnis war ein bunter Spiele- und Theaterabend. Wir haben viel gelacht und Spaß gehabt.
Danach gab es einen spontanen Diskoausklang, wo wir regelrecht eine musikalische Kulturexplosion erlebten. Wir haben uns gegenseitig verschiedene Volkstänze beigebracht und gemeinsam getanzt. Zwischen durch gab es immer wieder Auftritte, von zwei Stipendianten, die in einer Gruppe Breakdance tanzen. Es war ein sehr ereignisreicher und lustiger Abend.

Am Sonntag kam dann der traurige Teil des Seminarwochenendes – das Verabschieden. Es fiel uns sehr schwer Abschied zu nehmen, da wir viele Leute ins Herz geschlossen haben und neue Freundschaften geknüpft haben und nicht genau wissen, wann wir uns wiedersehen.
201312_gruppenleitertraining4
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich dieses Wochenende motiviert hat, weiter zu machen. Ich habe viele wundervolle StipendantInnen kennen gelernt und bin mit den mir schon bekannten noch enger zusammengewachsen. Jeder hat einen anderen Charakter und eine andere Persönlichkeit, dennoch haben wir eines gemeinsam – unser Engagement, unsere Zielstrebigkeit und unsere Kulturenvielfalt. Gemeinsam sind wir START.

Solche Veranstaltungen inspirieren mich. Sie geben mir das Gefühl, dass ich auf dem richtigen Weg bin und bestärken mich weiterzumachen. Wir alle sind auf dem richtigen Weg und jeder ist gut in dem, was er macht. Wir sind alle intelligent und schlau und können voneinander lernen. Es ist immer wieder eine Ehre für mich, an solchen Seminaren teilzunehmen. Es ist schwer in Worte zu fassen, was uns START mit solchen Treffen bietet. Nicht nur Bildung, sondern auch Gefühle, Persönlichkeitsentwicklung und Freundschaften.

Amela Garibovic, START-Oberösterreich

START-Stipendienprogramm Österreich: Neue Organisationsstruktur – Spenden nun absetzbar

Wien (OTS) – Seit 2006 fördert das START-Stipendium engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund in Österreich. Im START-Stipendienprogramm werden Schüler und
Schülerinnen mit Migrationshintergrund, die sich gesellschaftlich engagieren und aus sozial schwachen Familien kommen, drei Jahre bis zur Matura finanziell unterstützt, inhaltlich gefördert und dabei persönlich begleitet.

Die Idee des START-Stipendienprogramms für engagierte Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund wurde erstmals 2002 in Deutschland von der START-Stiftung GmbH – ein Projekt der gemeinnützigen Hertie-Stiftung als Programm entwickelt und ins Leben gerufen.

Von Wien aus, wo das Programm 2006 als erstes gestartet wurde, folgte die Ausweitung des START-Stipendienprogramms auf Vorarlberg (2009), Salzburg (2010) und schließlich Oberösterreich (2013).Continue reading

START-Oberösterreich Bewerbung bis 21.Juni!

Lade Dir noch heute die Unterlagen runter, fülle den Antrag aus und bewirb dich JETZT in
in Oberösterreich bis 21.Juni für ein START-Stipendium
(in Wien, Salzburg, Vorarlberg ist die Bewerbungsphase schon abgeschlossen)

Was dich erwartet & was wir von dir erwarten findest du auf:
https://www.start-stipendium.at/bewerben/

Die Unterlagen sende bitte per Post oder eingescannt per Email an uns!
Bei Fragen steht Dir unser Team gerne zur Verfügung!

infoscreen1

START-Bildungsseminar ganz im Stil der Renaissance

Das erste START- Bildungsseminar in diesem Jahr fand in einem besonderen Ambiente statt. Die 82 START-StipendiatInnen verbrachten ihren 3- tägigen Bildungsaufenthalt im Schloss Puchberg (Oberösterreich), das durch seine jahrhundertealte Geschichte, mit barockem Schlossbrunnen und  Mosaikböden, so manche Prinzessinnen-und Prinzenherzen höher schlagen ließ.
IMG_6030 IMG_8488

Im Rahmen des START-Bildungsseminar erwarben die Schülerinnen und Schüler aus Salzburg, Wien und Vorarlberg Kenntnisse aus den Bereichen „Bewerbungstraining“, „Bühnenpräsenz“, „Gruppe und Konflikt. Zum ersten Mal wurde auch das Seminar  „Einführung in die wissenschaftliche Textarbeit“  angeboten, um die angehenden MaturantInnen auf ihre Facharbeit im letzten Schuljahr sowie auf die Herausforderungen des Studiums bestens vorzubereiten.

Neben den intensiven Seminarstunden, gefüllt mit interessantem Input der WorkshopleiterInnen Thomas Gimesi, Michael Hamberger, Stella Hiesmayr, Markus Hopf, Birgit Huemer, Karin Pilsa und Sonja Rasmy, mit aktivem Output unter anderem in Form eines aufgeführten Bühnenspiels, kam auch der Spass nicht zu kurz: die Regional- und StipendiatInnen-SprecherInnen organisierten ein START-Bundesländermatch!  Neben Chilli-Wettessen, das eindeutig die Damen in der Runde für sich entschieden, Geschicklichkeitsspielen und einem Toastbrotwettessen wurde auch ein Geschlechterwettkampf in Sachen Modenschau bestritten. Die diesjährige Siegertrophäe des ersten Länder-Match ging an START Vorarlberg!
IMG_5894 IMG_3147

 

 

 

 

IMG_6135

Neue Homepage

Aufgrund eines zweimaligen Hackerangriffs ?!? hat START-Östereich nun eine neue Homepage. Also nicht wundern, bald werden wieder alle Artikel in gewohnter Qualität online sein.