Einmal eine Führung durch die Kunstuni – DELUXE heißt es dies mal!

Am Freitag den 22.November 2013 nach der Schule war Tag der offenen Tür in der Kunstuniversität in Linz. Natürlich war das wieder genau das richtige für ein paar unter uns Stipendiantinnen und Stipendianten.
Alena dürfte dabei auch nicht fehlen und organisierte für und sogar eine Führerin.

Wir waren eine kleine, aber sehr feine Gruppe. Am Anfang war die Atmosphäre etwas angespannt, doch im Laufe der Zeit tauten alle auf von dem kalten Herbstwetter und beteiligten sich fleißig an der Sache und stellten jede Menge Fragen.

Die Kunstuni war äußerst interessant zu betrachten mit den vielen Kunstwerken und Entwürfe am Gang geschmückt. Uns wurden auch viel in die einzelnen Räume, Hörsäle gezeigt etc. Auch den Studentinnen und Studenten bei ihren Arbeiten und Projekten zu zusehen, gab uns einen Einblick in das „Studentenleben“. Spätestes als ein kleines Baby gerade auf dem Arbeitstisch gewickelt worden ist, war uns klar, dass auch Studenten ein Privatleben außerhalb der Uni haben.

IMG_0482 IMG_0467

Einen kurzen (oder auch längeren) Besuch im Bereich der Architektur gefiel unserem Nasi am besten. Er bekam die Chance sich mit den noch Studieren zu unterhalten und vielleicht sogar ein Bild von seinem späteren „ich“ zu machen.

Da die Kunstuniversität an mehreren Stadtorten aufgeteilt ist durfte ein kurzer Fußmarsch nicht fehlen – doch frische Luft tut gut! Am zweiten Ort gab es sehr viele praktizierte Arbeiten. Beispielsweise das Arbeiten mit Ton, Gips und Kautschuk, was uns alle sehr faszinierte.

Der Rest des Nachmittags ließen wir gemütlich bei einen Drink ausklingen.
Bericht: Anita

custome essay

PRESSEINFORMATION: Startschuss für START Oberösterreich

24.10.2013

Engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund auf ihrem Bildungsweg zu begleiten und sie finanziell dabei auch zu unterstützen – das ist das Ziel von START Oberösterreich. Der Startschuss für das Projekt fällt am Donnerstagabend in der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, wo die ersten Stipendiaten vorgestellt werden. Die Raiffeisenlandesbank OÖ ist gemeinsam mit dem Land OÖ Initiator und Strukturfinanzierer des Förderprogramms, das nach dem Vorbild anderer Bundesländer umgesetzt wurde. Darüber hinaus fungieren weitere sieben Unternehmen und Institutionen als „Paten“.

Finanzielle und ideelle Unterstützung

So unterschiedlich Lebensläufe, Herkunft und Ziele der neun Stipendiaten sind – sie haben doch vieles gemeinsam: Die Jugendlichen fallen durch besonders gute Lernerfolge sowie soziales Engagement auf und sind in ihrer Schulklasse besonders gut integriert. Allerdings kommen sie aus sozial schwachen Familien und brauchen daher finanzielle Unterstützung. START Oberösterreich steht den jungen Menschen, die von einer Jury ausgewählt wurden, finanziell und ideell zur Seite: Unter anderem sollen sie durch einen Laptop, monatlich 100 Euro Bildungsgeld, verschiedene Kurse und Weiterbildungsprogramme auf ihren Bildungswegen begleitet werden.

Unternehmen übernehmen Patenschaft für Stipendiaten

„Das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in Oberösterreich ist ein Faktum. Gerade junge Menschen können hier Brücken bauen, indem sie kulturelle Vielfalt als Chance verstehen. Solche erfolgreichen Brückenbauer wollen wir mit START vor den Vorhang holen“, betont Landesrätin Mag.a Doris Hummer. Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Dr. Heinrich Schaller ergänzt: „Die Stipendiaten zeigen, wie Integration funktionieren kann. Sie alle bringen sich aktiv in das soziale Leben in ihrer Schule ein, fallen durch gute Noten auf und haben ehrgeizige Ziele. Dabei wollen wir sie unterstützen.“ Finanziert werden die Stipendien von heimischen Unternehmen. Neben der Raiffeisenlandesbank OÖ haben auch die AMAG, das Bundesministerium für Inneres (2), Hofer KG, Hypo OÖ, Rosenbauer, T-Mobile und Vivatis die Patenschaft für einen Stipendiaten übernommen.

Weitere Informationen zu START Oberösterreich und den Stipendiaten finden Sie hier.
Weitere Fotos finden Sie HIER

START-Paddeln auf der Donau

Bei strahlendem Sonnenschein und wundervoll warmem Herbstwetter unternahmen die oberösterreichischen START-Stipis am 13. Oktober 2013 einen Paddelausflug in Linz auf der Donau. Mit dabei waren zwei Profi-Kajakfahrer, Stefan und Magdalena.

Bevor die Action losging, bekamen die Stipendiaten Schwimmwesten und noch eine Sicherheitseinführung und Technikeinweisung für das Paddeln. Dann holte sich jeder ein Boot und ein Paddel.

Stefan zeigte dann vor wie man in das Boot richtig einsteigt, wieder aussteigt und wie man vorwärts kommt. Somit waren die Stipendiaten bereit zu STARTen (:P). Jeder durfte sich dann mit dem Boot vertraut machen. Zum Aufwärmen mussten sich zwei Mannschaften bei einem Spiel im Wasser beweisen. Nachdem sich die Stipendiaten aufgewärmt hatten, begaben sie sich zur Donau, wo die Strömung deutlich stärker war.

Nach einer kurzen Mittagspause paddelten die eifrigen Stipendiaten weiter die Donau hinauf – bis fast zur Nibelungenbrücke. Der Höhenpunkt des Paddelausflugs war, als die Stipendiaten das Ufer wechseln mussten, da die Strömung in der Mitte der Donau am stärksten ist.

Bei der Rückfahrt ließen sie sich von der Strömung treiben und mussten nur das Boot lenken.

Müde aber mit einem Lächeln im Gesicht verließen die neuen Stipendiaten nach dem 6-stündigen Paddelausflug das Winterhafen.

Bericht: Nasi Ibraimi

start_paddeln1  start_paddeln4 start_paddeln5  start_paddeln6

weiter Fotos gibts hier

Das erste START-Bildungsseminar im neuen Schuljahr!

Am 20. September trafen sich 97 StipendiatInnen zum ersten Bildungsseminar im Schuljahr 2013/14. Die StipendiatInnen aus Wien, Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich besuchten Workshops zu den Themen: Rhetorik und Präsentation, Selbstbewusstsein und Auftreten, Gruppe und Konflikt und Einführung in wissenschaftliche Textarbeit. Die TrainerInnen Astrid Roenig, Michael Hamberger, Thomas Gimesi, Sonja Rasmy, Markus Hopf, Karin Pilsa, Stella Hiesmayr, Birgit Huemer standen mit Rat und Tat zur Seite und konnten den StipendiatInnen nützliche Werkzeuge für die Zukunft mitgeben.

Neben den intensiven Seminareinheiten hatten die SchülerInnen die Möglichkeit, StipendiatInnen aus anderen Bundesländern kennen zu lernen, sich auszutauschen und zu vernetzen. Besonders für die neuen StipendiatInnen war es spannend, die START-Gemeinde mit ihren Gepflogenheiten kennen zu lernen.

„Die Stipendianten und Stipendiantinnen haben uns Oberösterreicher sofort aufgenommen und integriert. Das Seminar über Präsentationstechniken war sehr hilfreich. In Zukunft wissen wir, wie wir selbstbewusst bei Referaten auftreten können. Ich habe die viele „Stipis“ lieb gewonnen und hoffe auf viele gemeinsame Aktivitäten.“ Amela/START-OÖ

Bei der diesjährigen Bundesländerchallenge am Freitag wurden Wettkämpfe im Schuhmemory, Wäscheklammern-Sammeln, Buchstabierwettbewerb, Dosenstapeln und anderen Bewerben ausgetragen. Beim Finale im Wäscheklammern-Sammeln übernahm START-Salzburg die Führung und konnte den Sieg für sich entscheiden. Titelverteidiger START-Vorarlberg musste sich nach der letzten Runde mit Platz 3 zufrieden geben, START-Wien erreichte Platz 2 und START-Oberösterreich Platz 4. Wir gratulieren der START-Gruppe aus Salzburg zum Sieg!

Am Samstag wurden die neuen Stipendiatensprecher/innen vorgestellt: für START-Wien: Jaspal und Lisa, für START-Vorarlberg: Aleks und Edona , für START-Salzburg: Mechi und Myroslava und für START-Oberösterreich: Amela und Ahmet.

Interessante Beiträge kamen von jenen StipendiatInnen, die uns an ihren Erfahrungen teilhaben ließen: den Sommercampus 2013, das salzburger Almwochenende, BFTF in den USA, ein Schuljahr in Canada, Besuche in Afghanistan und Pakistan und über den Redewettbewerb „Sag´s Multi“. Nach einer kurzen Vorstellung des talentierten Pianisten Bence wurden  die Stipis noch mit einer Gruselgeschichte von Miri überrascht.

 „Das Bildungsseminar des heurigen Jahres fand ich sehr spannend und lehrreich. Vor allem habe ich mich mit neuen Stipendiaten sehr gut verstanden. Dieses Seminar wird mir im privaten und beruflichen Leben sehr viel helfen. Ich meine, dass man bei START sehr viel lacht und immer zusammen bleibt. Man versteht sich. Das Bildungsseminar ist eine Möglichkeit sich weiterzubilden, miteinander Spaß zu haben und einander kennenzulernen.“ Ashraf/START-Wien

Neben der Vorstellung der neuen START-Mitarbeiterinnen Clara Pospischil und Magdalena Rainer wurden zwei START-Mitarbeiterinnen – Sahire Bozkurt und Ina Wohlrabb – verabschiedet. Wir bedanken uns für ihren großen Einsatz für START und wünschen Ihnen das Allerbeste auf ihrem Weg!

IMG_7199
Das START-Trainerteam

IMG_6887
Die neuen Stipi-SprecherInnen

IMG_6787
Das Schuh-Memory

IMG_6648
Networking

IMG_6639
Kennenlernen

DSC06830
Seminar

DSC05522
Siegerehrung Bundesländerchallenge

DSC05507
Wahrer Einsatz!

Eine neue Generation START-StipendiatInnen in Oberösterreich

Dank der Unterstützung von 8 PatInnen konnten nun auch in Oberösterreich 9 Stipendien an besonders
engagierte oberösterreichische SchülerInnen vergeben werden. Bei einem ersten Meet&Greet konnten
die neuen StipendiatInnen tiefere Einblicke in das START-Leben bekommen und sich schon für die
Gestaltung des Regionalprogrammes einbringen. Gut gerüstet und mit Laptop, Drucker, Software-Paket
und Rucksack ausgestattet starten nun die erfolgversprechenden SchülerInnen ins neue Schuljahr.
Die 5 Mädchen und 4 Jungs aus Linz, Steyr, Freistadt und Wels freuen sich auf ein spannendes START-
Programm und haben bereits tolle Pläne für die Gestaltung der Aufnahmezeremonie am 24. Oktober
2013, wo die offizielle Urkundenvergabe durch die PatInnen stattfinden wird.
IMG_6160  IMG_6277

Neue Mitarbeiterin für START-Oberösterreich

Dipl.-Päd. Mag. Magdalena RAINER

Ausbildung: Studium der Pädagogik, Lehramt für Volksschulen
Bisherige Berufserfahrungen: Öffentlichkeitsarbeit & interne Kommunikation, PH-Lehrerin für Bildnerische Erziehung und wissenschaftliches Arbeiten, Volksschullehrerin und Sozialpädagogische Erzieherin
Hobbies: Kajak fahren, Musik hören, kreatives Gestalten, Reisen

In der Arbeit als neue Landeskoordinatorin des Vereins START-Stipendien Oberösterreich lassen sich meine wesentlichen Interessen kombinieren: mein Interesse für Menschen mit verschiedensten kulturellen Hintergründen, mein Bestreben, junge Menschen dort zu unterstützen, wo sie ihre individuellen Fähigkeiten bestmöglich entfalten können und mein Wissen und meine Erfahrungen so einzusetzen, dass sie anderen von Nutzen sein können. Schon während meiner Studienzeit in Innsbruck habe ich mich intensiv mit Themen der Integration und Migration auseinandergesetzt. Als gebürtige Tirolerin mit chinesischen Wurzeln ist es für mich eine besondere Freude die jungen, wissbegierigen und engagierten Stipendiaten/innen in Oberösterreich zu begleiten.

Kontaktinformationen

START-Oberösterreich News

START-Oberösterreich bietet heuer als viertes Bundesland in Österreich START-Stipendien für engagierte Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund an.

Bis 21.Juni können sich Schüler und Schülerinnen für ein Stipendium bewerben. Infos und Antragsformulare gibts auf https://www.start-stipendium.at/bewerben/

Träger von START-Oberösterreich ist der Verein START-Stipendien Österreich, die Strukturförderung übernimmt die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich in Kooperation mit dem Land Oberösterreich. Im ersten Jahr sollen 10 bis 12 Jugendliche aufgenommen werden, wir sind derzeit noch auf der Suche nach Fördern die bereit sind eine Patenschaft zu übernehmen.

RLB_pos_4c   landooe

Jobausschreibung

Für die erfolgreiche Abwicklung des Programms suchen wir ehestmöglich eine/n engagierte/n

Projektkoordinator/in

im Ausmaß von 20 Wochenstunden (Arbeitsort: Linz)

 Ihr spannender, vielseitiger Tätigkeitsbereich umfasst:

  • Betreuung einer Gruppe von bis zu 10-20 StipendiatInnen
  • Planung und Durchführung eines Bildungs- und Kulturprogramms
  • Projektmanagement, Budgetverwaltung, administrative Tätigkeit
  •  Kommunikation mit Projektpartnern und Sponsoren

Wir erwarten von Ihnen:

  • Pädagogische/soziale Ausbildung bzw. mindestens Bachelorabschluss und/oder Erfahrung in der Betreuung von Jugendlichen
  • Organisationstalent und Teamfähigkeit
  • Interesse am Thema Migration/Integration
  • Projektmanagement-Erfahrung und gute MS-Office-Kenntnisse

Bezahlung orientiert sich an BAGS – Stufe 9 = Eur 1.365  brutto bei 20 Wochenstunden, flexible Zeiteinteilung möglich.

Weitere Informationen auf www.start-stipendium.at

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an DSA Katrin BERND unter
bernd@start-stipendium.at

START-Oberösterreich Bewerbung bis 21.Juni!

Lade Dir noch heute die Unterlagen runter, fülle den Antrag aus und bewirb dich JETZT in
in Oberösterreich bis 21.Juni für ein START-Stipendium
(in Wien, Salzburg, Vorarlberg ist die Bewerbungsphase schon abgeschlossen)

Was dich erwartet & was wir von dir erwarten findest du auf:
https://www.start-stipendium.at/bewerben/

Die Unterlagen sende bitte per Post oder eingescannt per Email an uns!
Bei Fragen steht Dir unser Team gerne zur Verfügung!

infoscreen1