Über START

Der Verein START-Stipendien unterstützt vielversprechende, engagierte Jugendliche mit Migrations-geschichte, um trotz großer Herausforderungen ihr volles Potential auszuschöpfen. Durch die Förderung junger VerantwortungsträgerInnen leistet START einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der österreichischen Gesellschaft.

START ist das größte Stipendienprogramm für bedürftige Jugendliche mit Migrationsgeschichte in Österreich und fördert positive gesellschaftliche Veränderung durch die Vergabe von Stipendien, ein schulergänzendes Bildungsprogramm, Mentoring-programme, intensive und langfristige Sozial- und Bildungsberatung, Vermittlung von Schul- sowie Lehrplätzen und der Förderung von gesellschaftlicher Verantwortungsübernahme und ehrenamtlichem Engagement.

Jugendliche mit Migrationsgeschichte gehören mit Kindern aus sozial benachteiligten Familien zu den VerliererInnen des österreichischen Bildungssystems. MigrantInnen sind in der Gruppe der sozialbenachteiligten ÖsterreicherInnen zudem überrepräsentiert. Jugendliche mit Migrationsgeschichte stellen aber aufgrund ihrer interkulturellen Kompetenzen und ihrer Mehrsprachigkeit ein enormes Potential für unsere Gesellschaft dar. Dieses Potential fördert START.

Die schulische Ausbildung steht bei START im Vordergrund. START ist aber nicht nur ein Bildungsprojekt, sondern ebenso ein Integrationsprojekt und in Teilen ein Sozialprojekt. Somit reagieren wir auf die nachgewiesenen Problemlagen von Jugendlichen mit Migrationsgeschichte und aus einkommensschwachen Familien und übernehmen ein Teil der gesellschaftlichen Verantwortung. Dies gelingt uns mit starken Partnerinnen und Partnern aus der Wirtschaft, öffentlichen Hand und privaten UnterstützerInnen.

Aktuell sind wir in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Vorarlberg aktiv. Weitere Bundesländer sind in Planung.

Zielgruppe

Wir fördern in verschiedenen, miteinander verschränkten Projekten unabhängig von Nationalität und Aufenthaltsstatus Schülerinnen und Schüler, die:

  • außerordentliche und ordentliche SchülerInnen ab ca. 15 Jahren sind und eine höhere Schulbildung (biszur (Berufs-)Matura) anstreben,
  • entweder selbst nicht Deutsch als Muttersprache oder einen Elternteil mit anderer Muttersprache alsDeutsch haben,
  • sich gesellschaftlich bzw. sozial engagieren,
  • das Potential zu guten (schulischen) Leistungen haben und
    finanziell bedürftig sind (Einkommen unter der Armutsgefährungsgrenze).

Förderprojekte:

  1. START-Stipendien für engagierte Jugendliche mit Migrationsgeschichte
  2. START:Hilfe für jugendlichen Flüchtlinge
  3. TANMU – Lernhilfe für jugendliche Flüchtlinge des START-Alumni Vereins (Wien)
  4. Mentoringprojekt: Lern- und Freizeitbegleitung für jugendliche Flüchtlinge
  5. START-Alumni Verein: Vernetzung und Weiterbildung nach der Matura