Teambuilding-Day der START Vorarlberg StipendiatInnen

Am Samstag den 26. August trafen sich die neuen Stipendiaten des 9. Jahrgangs, in Begleitung von drei „alten“ Stipendiaten, dem Stifter Bill Dearstyne, Landekoordinatorin Sandra Haid und Projektmitarbeiterin Cansu Duran vorerst im START-Büro. Es wurden den „neuen“ Stipis das Projekt START und deren Grundsätze vorgestellt, erklärt welche Rechte es vertritt und erzählt, wie sie unterstützt werden. Danach verabschiedeten wir uns vom Bill und machten uns auf den Weg zum Pfänder hinauf unter dem Motto „Zusammen sind wir stark“!

 

Trotz steilem Aufstieg verblieb uns immer noch genug Puste um uns mit den ‚Neulingen‘ unterhalten zu können. Stolz erzählten wir was für Veranstaltungen es bei START gibt, an welchen wir teilgenommen haben und welche wir ihnen empfehlen würden. So machten wir sie auf das Programm neugierig und motivierten sie einfach nur mitzumachen. In Fluh angekommen, lagen wir eine kleine Trinkpause an. Eine gute Gelegenheit wieder aufschließen zu können! Denn jedem wurde sein Tempo selbst überlassen. So gingen die Einen schneller und die Anderen langsamer immer bergauf.

 

Nach gemütlichen 2,5 Stunden wandern kamen wir an unserem Ziel an – dem Pfänder. Um ein wenig auszuschnaufen suchten wir uns einen gemütlichen Platz in der Wiese, aßen zur Jause und unterhielten uns noch mehr. Höhepunkt des Tages war es nicht nur gemeinsam den Berg zu „erklimmen“, sondern eher die Kennenlernspiele, die uns näher zusammenbrachten. So lernten wir uns gegenseitig zu Vertrauen, indem wir uns z.B. der Gruppe „frei fallen“ ließen oder beim Merk-Ball spielen als Team erfolgreich sein zu können, anstatt sich alleine den Sieg zu erzwingen.

Den Ausklang erhielten wir nach Abfahrt mit der Seilbahn im Tal am Bodensee beim Eis essen. Es war ein sehr gelungener Tag mit viel Erschöpfung und Spaß bei strahlendem Sonnenschein. Das Ziel „Team-Building“ war erfolgreich gemeistert.

Ein Bericht von START Stipendiat Eyüp Mihci.