START-Wien Stipendiatinnen treffen „Women in Science“

Am 22. November besuchten wir wieder mit einer Gruppe naturwissenschaftlich interessierter Stipendiatinnen die Stipendienverleihung von „For Women in Science“. Dieses Programm, von unserem Förderer L’Oréal Österreich sowie der Öst. Akademie der Wissenschaften und der Öst. UNESCO Kommission initiiert und gefördert, unterstützt junge Wissenschaftlerinnen der MINT-Fächer in ihrem akademischen Fortkommen.

Ausgezeichnet für ihre Forschungsprojekte, die am Abend in Videos und kurzen Interviews mit den Preisträgerinnen präsentiert wurden, wurden in diesem Jahr:
Laura Castoldi, MSc, Pharmazeutische Chemikerin, Universität Wien
Dr. Angelika Czedik-Eysenberg, Pflanzenphysiologin, Gregor-Mendel-Institut, ÖAW, Wien
Laura Dolores Gallego Valle, MSc, Biochemikerin, Medizinische Universität Wien
Dr. Katharina Rindler, Molekularbiologin, Medizinische Universität Wien
MMag. Susanne Urach, Statistikerin, Medizinische Universität Wien

Besonders aufregend war für die Stipendiatinnen aber die Festrede, die von Claudie Haigneré, erster Europäerin auf der Raumstation ISS, gehalten wurde.
„For Women in Science” Stipendien „verfolgen das Ziel der Anerkennung, Förderung und Ermutigung junger Frauen durch die Schaffung von Rollenvorbildern.“ Bei unseren Stipendiatinnen ist dies auf jeden Fall gelungen, wie die Zitate einiger Teilnehmerinnen zeigen:

Die wissenschaftlichen Vorträge der jungen Forscherinnen haben mich fasziniert, verblüfft, mein Interesse an ihre Forschung geweckt und mich nachdenklich gemacht. Vor allem aber hat mich die Rede der Astronautin, Dr. med. Claudie Haigneré, berührt. Einen schöneren Abend hätte ich nicht haben können. Die Krönung dieses Abends jedoch war mit der Astronautin und den Foscherinnen persönlich ein Gespräch führen zu können. (Saida)

Die „For Women in Science“ Stipendiums Vergabe war sehr motivierend für anstrebende Forscherinnen. Es war sehr interessant zu sehen, wie weit frau es schaffen kann, denn unter den Stipendiatinnen sind auch 2 Nobelpreisträgerinnen. Ich persönlich fand die Reden der neuen Stipendiatinnen und die der Festrednerin Astronautin Claudie Haigneré am spannendsten. Sie teilen die Botschaft, dass alle Frauen ihre Ziele erreichen können, wenn sie daran arbeiten und nicht aufgeben. (Yildiz)

Ich war fasziniert von diesen Frauen und die Rede der Astronautin hat mich sehr berührt und sie hat mich wirklich überzeugt meinen Träumen nachzueifern, auch wenn es mich mein ganzes Leben kosten wird. (Munira)