Start-Wien lernt Krav Maga!

Die letzten zwei Wochenenden hatten einige Start-Wien StipendiatInnen und Jugendliche der Lernhilfe TANMU des Start- Alumni Vereins die Möglichkeit einige Krav Maga Techniken zu erlernen.

Hier ein Bericht von Stipendiat Parsa Karimiha:

Wenn man zu Tode gewürgt wird und währenddessen über das Leben nach denkt und den Puls am Hals spürt und es förmlich fühlt, wie das Blut, das im Halsschlagader fließt, langsamer und weniger nach oben zum Gehirn verläuft, sodass man demnächst gefühlslos in Ohnmacht fällt, scheint jede Notwehrhandlung als ein hoffnungsloser Fall, oder?

Nun, zu der obrigen Hoffnungslosigkeit käme es nicht, wenn man einige Techniken vom Krav Maga kennen würde! Dieses Verteidigungssystem lehrt, wie man sich mit präzisen Bewegungen verteidigt und im Ernstfall rettet. Und wir vom START haben diese wertvolle Kunst ausprobiert und waren an zwei Samstagen fürs Erlernen dieses Verteidigungssystems beim SAMI im 21. Bezirk.

Das Erlernen dieser Kunst machte Spaß und war eine wertvolle Erfahrung.

Wir lernten gemeinsam, wie man eine Person zu halten fordern sollte, wie man mit Fuß und Hand verteidigen und schlagen sollte und wie man sich vom Würgen befreien kann.

Wir bedanken uns beim SAMI dafür, dass dieses Institut uns diese wunderbare Kunst vorgestellt hat! Danke!

Bericht: Parsa Karimiha