START-Österreich

Vielfalt leben und erleben

START Österreich, das sind über 150 aktive StipendiatInnen und rund 217 engagierte Alumni/ae, die ihre Wurzeln in über 70 Nationen haben. Zusammen bilden sie die START-Österreich Gemeinschaft in Wien, Vorarlberg, Salzburg, Oberösterreich und Niederösterreich.

Vision und leitender Gedanke dieses einzigartigen Förderprogramms ist eine chancengerechte, offene, sozial durchlässige Gesellschaft in der Interkulturalität als Bereicherung erlebt wird. START-Österreich leistet als nachhaltige Initiative dazu einen Beitrag, indem Bildungskarrieren begabter SchülerInnen mit Migrationsgeschichte begleitet, ihr soziales Engagement unterstützt und ihr gesellschaftliches Engagement bestärkt werden. Seit dem Jahr 2007 wird das Stipendienprogramm in Österreich gemeinsam mit rund 100 Kooperationspartnern realisiert.

Informationen zu den START-Zielen, der Förderung und den Voraussetzungen um ins START-Stipendienprogramm aufgenommen zu werden.

 

 

Entstehung des START-Stipendienprogramms

Die START-Stiftung gGmbH wurde 2007 von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung als Tochtergesellschaft gegründet. Das START Stipendienprogramm hatte die Stiftung bereits 2002 in Hessen ins Leben gerufen; es wird mittlerweile von rund 100 Kooperationspartner – Stiftungen, Ministerien, Unternehmen, Privatpersonen und Vereine – in 14 deutschen Bundesländern unterstützt, die so die Förderung von rund 700 StipendiatInnen aus über 65 Herkunftsländern ermöglichen.

In Österreich wurde START 2006 von der Crespo Foundation in Wien initiiert:
Heute fördert die Stiftung gemeinsam mit Partnern und Paten 39 Stipendien in Wien.
120 AbsolventInnen haben die Matura erfolgreich absolviert und engagieren sich weiterhin im  START-Alumni Verein.

2009 kam das START-Stipendienprogramm dank der Initiative des Ehepaars Dearstyne mit ihrer Piz Buin Ausbildungsstiftung nach Vorarlberg. Mittlerweile werden 33 StipendiatInnen pro Schuljahr im Programm gefördert, bereits 48 StipendiatInnen haben das Programm erfolgreich in Richtung Universität oder Fachhochschule verlassen.

2010 legte das Land Salzburg, die Katharina Turnauer Stiftung und das Bundesministerium für Inneres den Grundstein, um das Programm in Salzburg zu starten. Derzeit werden 20 StipendiatInnen unterstützt, es gibt bereits 37 erfolgreiche AbsolventInnen des Programms.

2013 begann das START-Stipendienprogramm auch in Oberösterreich mit Unterstützung der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich und des Landes Oberösterreich angeboten werden können.

2016 konnte Danke des Land Niederösterreichs und der Sinnstifter das Programm auch im grössten Bundesland Österreichs gestartet werden.

Weitere Bundesländer sind in Planung.

Träger des START-Stipendienprogramms in Österreich

Um die bestehenden Bundesländerprogramme zu vereinen und den Unterstützern die Spendenabsetzbarkeit zu ermöglichen, wurde von der Crespo Foundation und der Piz Buin Stiftung im Sommer 2012 ein gemeinnütziger, mildtätiger Verein gegründet.

Der Verein “START-Stipendien Österreich” (ZVR.392068267) hat mit 1.1.2013 die Trägerschaft des Stipendienprogramms inne. Die bisherigen MitarbeiterInnen wurden vom Verein übernommen und stehen weiterhin professionell zur Verfügung. Als „social Franchise“-Nehmer hält sich START-Österreich bei der Umsetzung des Programms an die von der START-Stiftung gGmbH erarbeiteten Richtlinien.

Am 17.1.2013 wurde dem Verein START-Stipendien Österreich vom Finanzamt die Aufnahme in die Liste der spendenabsetzbaren Einrichtungen bestätigt. (Registrierungsnummer: SO 2354)