START-OÖ zu Besuch bei der Firma Weinbergmaier

Am letzten Tag der Osterferien durft eine Gruppe oberösterreichischer StipendiatInnen die Firma Weinbergmaier in Wolfern besuchen. Von der Firmenphilosophie über die Produktion verschiedenster Gerichte und Produkte konnten die StipendiatInnen alles hautnah miterleben.

IMG_0002

Soritta Kim hat einen kurzen Bericht über den Firmenbesuch verfasst:

Ein versüßter Tag

Am 29. März besuchten die Stipis die Firma Weinbergmaier, einer Tochterfirma der Vivatis Holding AG und lasst mich euch eines sagen – am Ende des Firmenbesuchs war sich keiner mehr sicher, ob er dieses Gebäude jemals wieder verlassen sollte oder nicht. Warum? -von den Marillen, bis zu den gerösteten Bröseln, den fertigen Marillenknödeln, Pancakes,  Palatschinken & Co wurden wir von erlesenen Düften verführt und konnten kaum genug davon bekommen.

IMG_0011 IMG_0012

Die Führung durch das Unternehmen startete nach einer Powerpointpräsentation in der uns die Firmen Vivatis und Weinbergmaier vorgestellt wurden. Wir durften hautnah dabei sein und wahrscheinlich das schönste der Welt sehen – den Teig der auf heißes Gusseisen trifft, ein perfekter Pancake – der Duft von Süße lag in der noch warmen Luft. Ich kann mit großer Sicherheit sagen, dass uns das Wasser im Mund zusammengelaufen war.

IMG_0023 IMG_0027

Wusstet ihr, dass es sogar innerhalb Österreich in verschiedene Knödelkulturen gibt? Ich wusste das jedenfalls nicht. Aber das war nur ein Fakt von dutzenden , die an diesem Tag aufgedeckt wurden. Eine Verkostung von typisch österreichischen Spezialitäten gab es nach der Führung als krönenden Abschluss. Griesnockerlsuppe, Putenknödel, Spinat-Käse-Knödel und der berühmtberüchtigte Kaiserschmarren mit einer Erdbeersoße die am Gaumen zerlief.

Vielen Dank, an Herrn Kirchner und Frau Hackl, dass Sie uns den Tag versüßt haben!

IMG_0031 IMG_0034