START-OÖ begrüßt den 4. Jahrgang!

START-Oberösterreich ist nun 12 StipendiatInnen und 5 START-Alumnis reicher geworden! In der offiziellen Begrüßungsfeier am 11. Oktober 2016 wurden den Neuen die StipendiatInnen die Stipendienurkunden überreicht und die MaturantInnen wurden verabschiedet.

Hier können Sie unsere Nachberichterstattung lesen!
Ganz unten im Artikel finden Sie auch eine kleine Fotogalerie vom Abend!

 

Presseaussendung

Stipendien für engagierte Jugendliche mit fremden Wurzeln

„START Oberösterreich“ unterstützt junge Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Weg zur Matura

Seit drei Jahren läuft „START Oberösterreich“. In das Förderprogramm, das junge Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Weg zur Matura begleitet und unterstützt, wurden nun zwölf weitere Jugendliche aus sieben Nationen aufgenommen. „START fördert erfolgreich talentierte Jugendliche mit fremden Wurzeln. Jede und jeder Einzelne von ihnen engagiert sich auch im gesellschaftlichen Umfeld besonders“, so Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ, die gemeinsam mit dem Land OÖ Träger von „START Oberösterreich“ ist.

Gute Leistungen und Engagement sind Voraussetzungen

Von den zwölf Jugendlichen, die neu ins Förderprogramm aufgenommen wurden, sind neun Voll- und drei VorstipendiatInnen. Damit umfasst „START Oberösterreich“ nun insgesamt 24 junge Menschen, die finanziell und in einem speziellen Programm auf dem Weg zur Matura begleitet werden. Wesentliche Voraussetzungen für die Teilnahme sind nicht nur gute Schulleistungen, sondern vor allem auch ein besonderes gesellschaftliches und soziales Engagement, Teamgeist und soziale Kompetenz.

Außenminister Kurz: Integration durch Bildung

Schirmherr des START-Programms auf Bundesebene ist Außenminister Sebastian Kurz. In einer Videobotschaft, die bei der Aufnahmefeier am 11. Oktober 2016 in der Raiffeisenlandesbank OÖ eingespielt wurde, verwies Kurz auf die Besonderheiten des Projekts: „Gerade das Projekt START mit dem Zugang ‚Integration durch Bildungʻ leistet aus meiner Sicht einen ganz wesentlichen Beitrag, dass möglichst viele junge Menschen ihre persönlichen Talente erkennen, sie weiter stärken und ausbauen und im Dialog mit anderen in ihrer Persönlichkeit wachsen und somit wichtige Player und Faktoren in unserer Gesellschaft werden können.“

LH-Stv. Stelzer: Auch die Persönlichkeitsbildung gehört zum aktiven Lernen dazu

„Einer der wichtigsten Ansatzpunkte für eine funktionierende Integration ist die Bildung in unserem Land. Das Schülerstipendium START unterstützt leistungswillige Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund nicht nur finanziell, sondern stellt ihnen auch Hilfe im zwischenmenschlichen Bereich zur Verfügung. Mithilfe des Programms sollen die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Talente erkennen, weiter stärken und ausbauen können, denn nur wer seine eigenen Stärken kennt, weiß auch, wie man diese einsetzen kann“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer, Bildungsreferent des Landes OÖ.

START Oberösterreich – Eckpunkte des Programms

Neben einem monatlichen Bildungsbeitrag in Höhe von 100 Euro sowie einem Laptop werden die Jugendlichen im Rahmen des START Oberösterreich-Programms durch die Schulzeit begleitet und bekommen Schlüsselqualifikationen für die schulische und berufliche Laufbahn vermittelt. Vor allem der ständigen Begleitung und Betreuung wird besonderes Augenmerk geschenkt. So gibt es bei START Oberösterreich Bildungsangebote, die ergänzend zur Schulausbildung wirken und auch auf die Persönlichkeitsbildung abzielen. Es werden Bildungsseminare, Workshops, Exkursionen sowie Beratungen zur Studien- und Berufswahl und zur Lebensplanung angeboten. Wesentlich sind auch der regelmäßige Austausch mit Mentorinnen und Mentoren und die Vernetzung mit den anderen Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Institutionen und Unternehmen unterstützen

Neben der Raiffeisenlandesbank OÖ und dem Land OÖ wird START Oberösterreich von insgesamt 24 Unternehmen und Institutionen unterstützt, die als Paten der Stipendiatinnen und Stipendiaten fungieren und sich ebenfalls an der Finanzierung beteiligen. Das sind beispielsweise die Austria Metall AG, Axis Linz – Coworking Loft, Backaldrin, BMEIA, Energie AG, Hartlauer, Heinz Hochstetter, Hofer KG, Hypo Landesbank OÖ, Industriellenvereinigung OÖ, Kleboth Lindinger Dollnig ZT GmbH, KTM AG, Netural, OÖ VersicherungsAG, Rosenbauer International AG, Rotary Club Traun, Rotary Club Linz, Rotary Club Wels Nova, T-Mobile Austria GmbH, Vivatis Holding. Besondere Unterstützung kommt von Constantia Flexibles und US Embassy.

Die neuen START Oberösterreich-Stipendiaten

  • Abdul Khaleq Ahmadi (Afghanistan), Lehrstelle bei Hartl in Grieskirchen
  • Taj Alddin Alehlali (Syrien), Tourismusschule Bad Ischl
  • Siham Alsherbajee Almzaik (Syrien), BORG Perg
  • Ladan Ghezel Ayagh (Iran), HTL 1 für Grafik- und Kommunikationsdesign Linz
  • Mohammad Mustafa Azizi (Afghanistan), Gymnasium Schärding
  • Chrislane Barros de Silva (Brasilien), HAK 1 Wels
  • Liza Darab (Ungarn), BRG Landwiedstraße Linz
  • Selma Garibovic (Bosnien), HBLA Lentia
  • Abdul Rahim Kashlan (Syrien), Gymnasium Braunau
  • Safia Muhammadi (Afghanistan), Abendgymnasium Linz
  • Samale Suel (Somalia), ROSE Gymnasium Steyr
  • Paola Todorova (Bulgarien), RG des Schulvereins Benediktinerstift

Voraussetzungen für die Aufnahme ins „START Oberösterreich“-Programm

  • Besuch einer AHS-Oberstufe oder BHS in Oberösterreich, idealerweise drei Jahre vor der Matura
  • Gute schulische Leistungen (Notendurchschnitt 1 bis 2,5)
  • Leistungsvermögen und Motivation
  • Gesellschaftliches bzw. soziales Engagement (z. B. RedakteurIn der Schülerzeitung, KlassensprecherIn, Schulradio-RedakteurIn u. Ä.)
  • Teamgeist und soziale Kompetenz
  • Starkes Persönlichkeitspotenzial
  • Mindestens ein Elternteil hat nicht Deutsch als Muttersprache
  • Mangelnde finanzielle Unterstützungsmöglichkeit durch die Eltern

START-Österreich

Neben Oberösterreich gibt es das START-Programm auch in Wien, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg. Derzeit werden insgesamt 132 Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert, 184 Jugendliche haben das Programm bereits erfolgreich absolviert.

Weitere Infos unter www.start-stipendium.at

 

Kontakt:

Mag.a Magdalena Rainer

Projektkoordinatorin START-Oberösterreich

c/o Axis Linz – Coworking Loft

Peter-Behrens-Platz 2, 4020 Linz

Nähere Informationen unter www.start-stipendium.at

 

 

Fotogalerie:

img-120 img-068
img-015 img-058
img-066
img-002   img-090 img-092
img-167 img-169 img-017 img-027 img-041 img-042   img-146 img-004
img-139 img-141