„Selbstsicher Deutsch sprechen!“

Klarheit im Ausdruck und im Kontakt mit Menschen kann man lernen!

Erfahrungen und Umgang mit der eigenen Stimme, dem persönlichen Auftreten und ihrem individuellen Kommunikationsstil sammeln war das Ziel von zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten aus Salzburg und Oberösterreich. Am Samstag den 18.03.2017 widmeten sie sich einen Tag lang im Workshop „Selbstsicher Deutsch sprechen!“ unterschiedlichen Theorien und Methoden zum Thema Sprache und Stimme. Gemeinsam mit Trainer Markus Hopf kamen die Jugendlichen dabei ihren Talenten und verborgenen Potentialen auf die Spur.

 

Was brauche ich um sicherer in der deutschen Sprache zu werden? Die Frage stand dabei im Zentrum des Workshops. In abwechslungsreichen Übungen und in simulierten Situationen konnten die START-Stipendiatinnen und Stipendiaten ausprobieren, wovon eine gelungene Präsentation abhängt, wie man Kontakt zu Menschen oder einem Publikum aufbaut oder welche Faktoren die Verständlichkeit eines Gesprächs beeinflussen. Besonders hilfreich für das erforschen und analysieren der eigenen Fähigkeiten war für die START-Jugendlichen an diesem Tag die besonders vertrauensvolle und wertschätzende Atmosphäre im Rahmen des Workshops.

Stipendiatin Gülnara und Stipendiat Rulan berichten:

„Ich habe mich sehr gefreut an dem Seminar teilnehmen zu dürfen. Ich fand es besonders gut, dass wir von Markus Hopf zu allererst nach unseren Zielen und Wünsche gefragt wurden, die wir am Ende des Tages auch erreichen konnten. Der Inhalt des Seminares war so konstruktiv gestaltet, dass es uns keine Minute langweilig war. Die Information und jedes Feedback von Markus waren wirklich wertvoll. Kreative Aufgaben, die wir erfüllen müssten, haben uns nicht nur viel Spaß gemacht, sondern immer auch theoretische Inhalte vermittelt. Ich lernte eine Atmungsübung, die man beim Lautsprechen verwendet. Es gibt noch viele weitere Übungen dazu und deswegen freue ich mich sehr auf zweiten Teil des Seminares in Linz.“ Gülnara

    

„Der Workshop mit Herr Markus Hopf was sehr interessant und wir haben wirklich eine spannende Zeit mit ihm verbracht. Für mich war der ganze Workshop eine wichtige Übung, um mich auf Präsentationen in der Schule gut vorzubereiten. Deshalb habe ich mich auch dafür angemeldet. Wir haben sehr viel geübt und ausprobiert. Zum Beispiel haben wir ausprobiert, wie wir mit Menschen in Kontakt kommen. Wir mussten bei einer Übung andere Stipendiaten davon überzeugen mit uns den Sitzplatz zu tauschen. Das war gar nicht so leicht. Ich bin jetzt sicherer geworden und überzeugt, dass der Workshop sehr hilfreich war. Ich viele Informationen gewonnen. Alles in allem möchte ich START danken, dass dieser Workshop orientiert wurde.“ Rulan