Schreibwerkstatt Textanalyse & Empfehlung

Die Matura nähert sich. Die Maturant_innen werden mit jedem Tag aufgeregter. Sie lernen eifrig. Man wünscht sich eine Nachhilfe oder ein paar Tipps fürs Lernen. Es ist sehr viel zum Lernen. Der Stoff geht durcheinander. „Ich verstehe das nie. Ich frage meine Freund_innen, ob sie das mir erklären können.“ Wegen dem Stress vergisst man sogar das, was man schon verstanden hat.  Lernen mit Freund_innen scheint die beste Lösung zu sein. Aber kleine Gruppen zu organisieren wird niemals gehen. Denn jede_r Schüler_in  hat ihren/seinen eigenen Plan. Es ist gar nicht so einfach. Aber bei START funktioniert das super gut. Die Stipendiat_innen kommen am Wochenende sogar in der Früh sehr motiviert um 9:15. Um 9:30 beginnt der Unterricht. Textanalyse wird nicht nur für die Maturant_innen, die diese Textsorte schon gelernt haben, erklärt, sondern auch für Schüler_innen aus der 7. Klasse. Alle Unklarheiten werden sehr gut geklärt. Wir unterscheiden zwischen zwei Arten von Textanalyse: eine Textanalyse für einen sachlichen Text und eine für einen funktionellen Text. Mit kleinen Pausen entspannen wir uns. Wir lernen alles bezüglich des Textes. Von Struktur des Textes, fixe Formulierungen für diese Textsorte, bis hin zur Anwendung. Nach der Mittagspause machen wir die Empfehlung. Wir lernen, was wir alles in der Einleitung, im Hauptteil und am Schluss schreiben sollen. Wir diskutieren, wie wir einzelne Operatoren bearbeiten sollen. Und wir üben am Ende eine kleine Empfehlung zu schreiben. Wir fühlen uns dankbar, dass wir das alles mit START lernen können und wir freuen uns auf die nächste Schreibwerkstatt mit START.

Bushra Yasin

Mit besonderem Dank an UNIQA und KPMG, die mit ihrer Spende diese Schreibwerkstatt ermöglichen!