Projektevernissage an der FH St. Pölten

Am 16. Jänner 2018 lud die FH St. Pölten zur so genannten Projektevernissage, wo Studierende der verschiedenen Studienrichtungen Projekte vorstellten, mit denen sie sich im Rahmen ihres Studiums beschäftigten. Auch Jugendliche von START-Niederösterreich nutzen die Chance um mehr über das Studienangebot an der FH zu erfahren und mit Studierenden ins Gespräch zu kommen. Ein paar Eindrücke der Jugendlichen:

 

Es war das erste Mal, dass ich die St Pölten Fachhochschule besucht habe und ich genoss es wirklich, alle diese verschiedenen Fakultäten der Ausbildung zu sehen. Es gab viele Studenten, die ihre Projekte vorgestellt haben. Ich persönlich interessierte mich, mit den Studenten zu sprechen, die den Bahnbau als Thema haben, das war erstaunlich. Der Bau einer neuen Zugstrecke ist keine leichte Aufgabe, es braucht auch viel Geld, ein gutes Arbeitsteam und Wissen. Es ist ein guter Weg für die heutige Welt, Züge als Transportmittel zu benutzen und auf die Umwelt aufzupassen. Ich bedanke mich bei allen Studenten, die dort waren und uns von ihren Projekten erzählt haben. (Yasin)

 

Der Besuch an der FH St. Pölten hat mir gut gefallen, weil da viel verschiedene Informationen gab z.B. über ÖBB, Elektrotechnik, Gesundheit, Musik, Radio usw. Spina care hat mir besonders gefallen, weil da mich massieren gelassen habe 😊 (Ismail)

 

Es gab eine Projektvernissage an der FH St. Pölten, da stellten Studierende ihre Projekte vor. Das war eine gute Möglichkeit um zu erfahren was man alles an der FH studieren kann. Es gab dort verschiedene Fachrichtungen z.B. Marketing und Kommunikationskonzepte, MT-Interactive, Soziale Arbeit, Gesundheit und Core Technology. (Navid)

 

Für mich waren die Projekte mit Gesundheit interessant. Ich hab z.B. viel darüber gelernt, welche Lebensmittel gut für den Körper sind – auch wenn man Sport macht. Ein Projekt war über Palliativteams. Da habe ein Quiz gemacht und viel gelernt z.B. in welchem Land die Lebenserwartung hoch ist und in welchem tief. (Ferooze)