PRESSEINFORMATION: START-Vorarlberg sucht StipendiatInnen

P R E S S E I N F O R M A T I O N

START-Vorarlberg sucht Stipendiaten

Stipendienprogramm vergibt an engagierte Schüler mit Migrationshintergrund neue Stipendienplätze – die Bewerbungsfrist läuft bis 29. Mai 2016

Bregenz, am 08.04.2016 – Bereits zum achten Mal werden an Schüler und Schülerinnen mit ausländischen Wurzeln, die eine allgemein bildende höhere Schule (AHS) oder berufsbildende höhere Schule (BHS) besuchen, START-Stipendien vergeben. Auch Lehrlinge mit Matura und Flüchtlinge können sich für einen der freien Plätze bewerben. Auf dem Programm stehen unter anderem Bildungsseminare, Coachings, Bildungsreisen und Exkursionen. Zudem stellt START-Vorarlberg jedem Stipendiaten einen eigenen Laptop und monatlich 100 Euro Bildungsgeld zur Verfügung.

Erfolgreiche Integration durch Bildung
„Mit der Vergabe der START-Stipendien fördern wir engagierte Schülerinnen und Schüler aus einkommensschwachen Familien und verbessern dadurch deren Entwicklungs- und Integrationschancen“, erklärt Sandra Haid, Landeskoordinatorin von START-Vorarlberg. Im Rahmen von vielfältigen Weiterbildungsseminaren bietet das Stipendienprogramm den Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Talente zu stärken und neue Zukunftsperspektiven zu schaffen. Die Schülerinnen und Schüler profitieren vom abwechslungsreichen Angebot des Vereins und der finanziellen Unterstützung für Nachhilfe, Sprachreisen und zusätzlichen Fortbildungen.

Weg zur Selbstständigkeit
„Wir achten bei der Auswahl der Bewerber und Bewerberinnen neben guten schulischen Leistungen auch auf soziales Engagement“, schildert Haid. Wie erfolgreich sich die Förderung auf die jungen Menschen auswirkt, beweist Regine Maglantay. Die Vorarlbergerin mit philippinischen Wurzeln ist seit Herbst 2014 im Programm. Sie besucht das Gymnasium Gallus und bereitet sich derzeit auf die Matura vor. „Ich möchte im Herbst mein Medizin-Studium in Innsbruck beginnen“, erzählt Regine und ergänzt: „START-Vorarlberg hat mir die Möglichkeit gegeben, mich mehr zu öffnen. Ich bin sehr stolz darauf, dass ich durch die Unterstützung selbstbewusster und selbstständiger bin.“

Das START-Stipendienprogramm gibt es neben Vorarlberg mittlerweile in Wien, Salzburg, Oberösterreich und ab Herbst auch in Niederösterreich. Derzeit werden österreichweit 100 engagierte Jugendliche mit Migrationshintergrund im Programm betreut, mehr als 150 junge Menschen haben das START-Programm bereits erfolgreich abgeschlossen.

Bildung fördern
Dass sich das START-Förderprogramm in Vorarlberg bewährt, zeigen die Zahlen: Seit der Gründung des Vereins im Jahr 2009 durch die Piz Buin Stiftung haben mehr als 90 Prozent der ehemaligen Stipendiaten den akademischen Weg gewählt. „Die Erfolgsgeschichten unsere Stipendiaten sprechen für sich und beweisen, dass wir auch weiterhin durch Bildung in eine gelungene Integration investieren müssen“, betont Haid. Aktuell fördert der Verein 24 Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund auf dem Weg zur Matura. START-Vorarlberg wird von Spenden durch heimische Unternehmen und Privatpersonen unterstützt. Die Spenden kommen direkt den Schülern und Schülerinnen zugute und sind steuerlich absetzbar.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren unter www.start-stipendium.at

Bildtext: START-Vorarlberg unterstützt derzeit 24 Jugendliche mit Migrationshintergrund auf dem Weg zur Matura. Bewerbungen für das neue Schuljahr werden noch bis 29. Mai angenommen.
(Fotonachweis: START-Vorarlberg)

 

Wikopreventk
Mag. Caroline Wirth
E caroline.wirth@wikopreventk.com
T +43 5574 53333-21

Kontakt
START-Vorarlberg
Mag. Sandra Haid
E vorarlberg@start-stipendium.at
T +43 664 88657356

Bildmaterial

 START-Vorarlberg_schnitt START-Vorarlberg1.jpg
 START-Vorarlberg2 START-Vorarlberg2.jpg