START-OOE: ORF-Technik Führung und START-Wien Ball

START-Oberösterreich und Salzburg reiste am Samstag den 17. Februar nach Wien, um am traditionellen START-Ball und einer Technik-Führung im ORF Zentrum teilzunehmen.

 

Stipendiatin Bahara kann sich noch an die Details der spannenden ORF-Technik Fürhung erinnern:

„Die Organisation von einer Technik-Führung war eine tolle Idee. Wir besuchten das Zentrum des Österreichische Rundfunk (ORF) in Wien. Die Führung begann mit der Vorstellung der ersten Kamera Österreichs, mit deren Hilfe der ORF die ersten Jahre berichtete. 1955 wurde diese 85 kg wiegende Kamera von den Nähmaschine- & VW-Auto Bestandteilen gebaut. Die Geschite der Entwicklung der Kameras ist sehr interesant.

Als nächstes konnten wir einen Einblick in ein Nachrichtenstudio bekommen. Der Bildschirm in diesem Studio war 11m² groß und ist der Größe EU-Weit. Die Studio-Kamera wiegt 75 kg und muss sich lautlos auf den Rollen bewegen lassen. Die Studio-Kamera die Videos aufnimmt, teilt sie sie in 3 Farben: Rot, Grün und Blau und leitet sie digital zu dem Regieplatz weiter, wo sie bearbeitet werden. In so einem Regieraum sitzen viele Leute, die einen sind für die Bildregie und die anderen für die Tonregie verantwortlich.

Wir sahen auch die große Halle, in welcher zum Beispiel Dancing-Stars und andere große Shows gezeigt werden. Auf der Bühne bekommt es da über 30 Grad, aufgrund der vielen Beleuchtungen.

Dann haben wir auch noch die Möglichkeit bekommen einen umfassenden Einblick der gesamten Backstage-Aktivitäten zu bekommen. Wir hatten auch die Möglichkeit, selber zu filmen. Wir konnten selber die Kameras probieren und auch vor der Kamera stehen. Dort lernten wir auch dass es ein paar Tricks gibt die hinter der Kamera passieren.

Es war mein Kindheitstraum, mir eine Nachrichtenredaktion anzuschauen; vor allem wie es in einem Fernsehstudio im Alltag läuft hat mich immer interessiert. Wie man sich voller selbstvertrauen vor die Kamera stellt und fehlerlos über etwas berichtet, ist bewundernswert für mich. Ich fand die Führung einfach sehr toll und lustig. Ich weiß jetzt mehr, wie das Leben eines Journalisten ausschaut. Es gibt sehr coole Jobs beim Fernsehen, die eine sehr gute Ausbildung und Fingerfertigkeit bei der Arbeit erfordern.

Danke für Möglichkeit an so einer Führung teilzunehmen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stipendiat Mobarik lässt den bereits 6. START-Wien Ball im Casino Baumgarten nochmal revue passieren:

„Es war eine große Nacht voller Glück, Freude und Zusammenkommen für Stips, ihre Familien, Freund und Unterstützer.

Wir begannen mit einem Eröffnungstanz, an dem alle Stips aus ganz Österreich teilnahmen. Die sogennante Eröffnungsquadrille, die wir vorher geprobt haben. Dann tanzten die Stips aus Oberösterreich die Polka vor und alle konnten mittanzen, da es unser Tanzleher auf der Bühne vorzeigte. Nach dem kurzen Tanzkurs war die Tanzfläche gefüllt, da alle gerne tanzen wollten.

Nebenbei gab es die Möglichkeit lustige Fotos zum sofort Drucken zu machen und auch wieder eine Tombola, bei der viele Leute ein Los kauften um ihr Glück zu testen. Die Top Gewinner haben ein Fahrrad, eine Espressomaschine und Reise bekommen. Aber auch alle anderen haben etwas gewonnen.

Als Mitternachtseinlage gab es eine tolle Show von den Vorarlbergern. Es war eine Mix aus Gruppentanz und HipHop-Tanz. Die Gäste waren beeindruckt.“

Einen ausführlichen Bericht und Fotos vom START-Wien Ball finden Sie hier .