Milan berichtet über ihr Praktikum bei der Patenfirma Netural

Milan Shehabi hat im August zwei Wochen in ihrer Patenfirma Netural gearbeitet. Sie ist sehr glücklich über die vielen Erfahrungen, die sie dort machen durfte und freut sich über die tollen Begegnungen mit den Netural-MitarbeiterInnen.

img_0589-andere

Milan berichtet:

 

Mein Sommer war sehr abwechslungsreich: Ich war zuerst im Waldviertel auf Urlaub und habe dann zwei Wochen bei Netural gearbeitet.

Dort habe ich viele sehr nette Leute aus verschiedenen Ländern kennengelernt und alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Es war ein bisschen wie eine große Familie und ich fühlte mich sehr wohl.

Meine Arbeit war nicht genau definiert, ich musste viele verschiedene Dinge machen.

ZB. kontrollierte ich mehrere Schachteln mit Rechnungen und musste die Post falten, in Kuverts geben und wegen der Briefgebühr abwiegen. Manchmal brachte ich die Briefe auch zur Post und habe dann auch gleich im Supermarkt für die Teeküche der Firma eingekauft.

Sie haben mir auch viele Sachen gezeigt, zB. wie die Arbeitszeiten der Mitarbeiter abgerechnet und Krankenstände im Computer eingegeben werden. Ich lernte verschiedene Büromaschinen kennen und bedienen: außer den Computern, dem Kopierer und natürlich einer Kaffeemaschine ☺, die täglich gereinigt werden musste, gab es auch ein Gerät zum Folieren von Papier, ein Papierschneidegerät, einen Aktenvernichter und die Briefwaage.

Einmal bekam ich den Auftrag, eine Liste mit Ideen für die Begrüßung neuer Mitarbeiter zu schreiben. Das hat mir besonders Spaß gemacht.

Aber eigentlich hat mir alles sehr gut gefallen und ich würde gern auch nächstes Jahr wieder bei Netural arbeiten.

Ich freue mich schon, alle wieder zu sehen.

logo-andere