START-Vorarlberg Fotoworkshop (Teil 2)

Vergangenes Wochenende fand der Fotografie-Workshop, als Teil des START-Vorarlberg Kunstprojektes, statt. Insgesamt nahmen elf START-Stipendiat/innen daran teil. Herr Prof. Hermann Präg vom Bundesgymnasium Bregenz Gallusstraße, leitete freundlicherweise diesen Workshop.

Zuerst haben wir die Grundlagen der Kamera genauer besprochen. Herr Prof. Präg brachte uns bei, wie man richtig fokussiert, welche Belichtungszeit in der Öffentlichkeit eingestellt werden soll, was man bei einem professionellen Foto beachten muss und viele weitere hilfreiche Tipps. Außerdem bekamen wir auch einen Einblick wie digitale Kameras aufgebaut sind, im Gegensatz zu den analogen Kameras.

Nachdem wir die Theorie besprochen hatten, ging es an den praktischen Teil. Wir bekamen die Aufgabe, ein scharfes und ein unscharfes Porträt zu machen. Da wir alle unterschiedliche Interessen hatten, bildeten wir vier Gruppen zum Thema Natur, Portrait, Architektur und experimentelle Aufnahmen. Die schöne Umgebung des BG Bregenz Gallusstraße war ideal für unser Fotoshooting. Zum Abschluss des 1. Seminartages schauten wir uns dann gemeinsam die Fotos an und besprachen sie genauer.

Am nächsten Tag zeigte uns Herr Prof. Präg Bilder von bekannten Fotografen und deren ausgezeichneten Fotos. Dabei lernten wir, dass Kleinigkeiten, welche wir eigentlich zuerst belanglos fanden, sehr viel ausmachen können. Später teilten wir uns wieder in unsere Gruppen ein und machten an verschiedenen Plätzen in Bregenz Fotos. Zu Mittag trafen wir uns wieder zum Pizza essen in einem italienischen Restaurant – nach der frischen Luft waren wir richtig hungrig und es schmeckte uns sehr.

Am Nachmittag nahmen wir professionelle Portraits-Fotos mit schwarzem Hintergrund und Belichtung auf. Emre und ich waren sozusagen die „Models“, da sich sonst niemand von den Stipis fotografieren lassen wollte.

Vielen herzlichen Dank an Herrn Prof. Präg für diesen spannenden und interessanten Workshop und dass er sich die Zeit für uns genommen hat. Es hat uns allen sehr gut gefallen und wir haben sehr viel an diesem Wochenende gelernt.

 

Ein Bericht von Hatice Ertürk