Das war die 5. Begrüßungsfeier von START-OÖ!

Das Förderprogramm hat bereits zum 5. Mal neue Jugendliche mit Migrationsgeschichte in das START-Oberösterreich Programm aufgenommen. In der Raiffeisenlandesbank wurden am 3. Oktober 2017 13 neue Stipendiaten feierlich begrüßt und bekamen ihre Stipendienurkunden überreicht. Die engagierten Schüler und Schülerinnen aus unterschiedlichen Herkunftsländern werden im Rahmen des Stipendienprogramms auf ihrem Weg zur Matura begleitet. Neben einem Bildungsbeitrag werden auch vielfältige Workshops und Seminare sowie einer individuell angepassten Betreuung geboten.

Gastgeber des Festabends war die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die neben dem Land Oberösterreich einer der größten START-Unterstützer ist. „START fördert talentierte, ambitionierte Jugendliche mit fremden Wurzeln. Jede und jeder Einzelne von ihnen hat nicht nur eine besondere Begabung, sondern zeigt vor allem auch außerordentliches Engagement für das gesellschaftliche Umfeld“, so Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor, Dr. Heinrich Schaller.

Um das Programm für die Feier zustande zu bringen, wirkten alle Stipendiaten mit. Neben dem offiziellen Empfang, der neuen Stipendiaten, begleiteten Moderation, Reden über das Thema „Was bedeutet START für mich“ und musikalische als auch Video-Beiträge die 200 Gäste durch den Abend.

Landesrätin Frau Mag. Christine Haberlander sagt in ihrer Begrüßungsrede über das Programm: „Durch die gezielte Förderung begabter Schülerinnen und Schüler gelingt es einerseits, diesen die Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern. Andererseits profitiert auch das Land Oberösterreich von den bestens ausgebildeten jungen Menschen. Da die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft unseres Landes in den Köpfen unsere Kinder liegt, unterstützt das Land Oberösterreich START-Stipendien sehr gerne, und das mit der vollen Überzeugung, hier in ein Zukunftsprojekt zu investieren.“

Dreizehn Stipendien wurden vergeben, 5 AbsolventInnen wurden verabschiedet:

8 Vollstipendiaten, die ein Stipendium in der Höhe von 100 Euro im Monat für Bildungszwecke, Bildungsseminare und individuelle Beratung und Coaching bekommen, wurden aufgenommen:Mobarik Guleid aus Somalia, HBLA Landwied

  • Negha Ibraihmkhel aus Afghanistan, ORG Diözese Linz
  • Abdul Rahim Kashlan aus Syrien, Gymnasium Braunau
  • Mohamed Ziad Mallisho aus Syrien, HTL Freistadt
  • Bahara Muradi aus Afghanistan, HAK Eferding
  • Gul Ahmad Salimi aus Afghanistan, HTL Wels
  • Erika SAROLLI aus Albanien, BRG Fadingerstraße
  • Ivy Segbedzi aus Ghana, HAK Ried

5 Jugendliche bekamen ein START-Hilfe Stipendium, das Hilfe beim Übergang in eine höhere Schule Unterstützung durch Deutschkurse und Nachhilfe, Beratung und Coaching und Teilnahme an ausgewählten Bildungsveranstaltungen beinhält:

  • Amir Hussein Bahrami aus dem Iran, Stiftsgymnasium Admont
  • Ali Reza Hosseini aus Afghanistan, Stiftsgymnasium Admont
  • Mahdi Karimi aus Afghanistan, HLW Landwied
  • Yusra Khalil aus Syrien, ORG Wels
  •  Abhishek Manocha aus Afghanistan, BG/BRG Steyr

Feierlich verabschiedet wurden 5 Jugendliche, die das Programm bereits erfolgreich abgeschlossen haben und nun als START-Alumnis selbst den nächsten START-Generationen mit Rat und Tat zur Seite stehen:

  • Herr Rohullah Naseri, der nun Deutsch und Psychologie als Lehramt studiert.
  • Frau Katharina Canay, die ihr Rechtswissenschaftenstudium an der JKU begonnen hat.
  • Herr Mohammad Mustafa Azizi, der seine Zukunft in der internationalen Betriebswirtschaft sieht.
  • Frau Milan Shehabi, die eine Zukunft als Pharmazeutikerin anstrebt.
  • Frau Siham Almsaik, die an der FH Wels Bio- und Umwelttechnik studiert.

 

Österreichweit ist START bereits in 5 Bundesländern vertreten: Neben Oberösterreich gibt es das Programm auch in Wien, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg. Derzeit werden in Österreich insgesamt 130 Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert, 217 Jugendliche haben das Programm bereits erfolgreich absolviert.

 

Über START-Oberösterreich:

START-Oberösterreich fördert im Rahmen eines Stipendienprogramms engagierte Schüler/innen mit Migrationshintergrund bis zur Matura. Zu den Auswahlkriterien für die START-Stipendien zählen gute bis sehr gute schulische Leistungen, soziales Engagement und das familiäre Einkommen. Der Verein wurde 2013 von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich gemeinsam mit dem Land Oberösterreich initiiert und wird aktuell von 23 Paten wie Unternehmen, Institutionen und einigen Privatpersonen unterstützt. Unsere Strukturförderer: RLB OÖ und Land OÖ

 

Das START:Hilfe-Projekt wird durch die US Embassy Vienna und die Firma Constantia Flexibles ermöglicht. Die Schirmherrschaft für START-Österreich hat Außen– und Integrationsminister Sebastian Kurz inne.

 

Hier können Sie die Rede von Soritta Kim nachlesen!

 

Hier finden Sie den Videobeitrag vom BildungsTV:

 

Hier der Beitrag von LT1:

 

Hier unsere Foto-Galerie: